Zweites Treffen des Meininger Fahrradbeirates 2024 - ADFC Südthüringen

Wegweiser in Walldorf © Frank Möller

Zweites Treffen des Meininger Fahrradbeirates 2024

Am 22.02. traf sich der Meininger Fahrradbeirat das zweite Mal 2024.

Am Beginn des Treffens folgte nach der obligatorischen Begrüßung aller Anwesenden einschließlich zweier willkommener Gäste und Dirk Bradschetl (Citymanager Meiningen), Maria Götze als Klimamanagerin von Meiningen und des Stadtrates der Linken Klaus-Peter Wegner die Zustimmung der Mitglieder zum Protokoll des letzten Treffens.

Danach wurde als neues Mitglied Ullrich Gannß aus Belrieth in den Fahrradbeirat kooptiert und ebenfalls willkommen geheißen.

Erstes Thema waren Informationen über das kurzfristige Treffen am 09.02.2024, welches auf Einladung der Klimamanagerin von Meiningen gemeinsam mit dem Leiter des Stadtservice Guido Götze mit Mitgliedern des Fahrradbeirates zustande kam, um die Kriterien für eine bessere Klassifizierung des Werratal-Radweges zu erreichen. Hauptkritikpunkt war ja die für ortsunkundige Radfahrer wenig oder gar nicht auffällige mangelhafte oder nicht StVO-gerechte Beschilderung (s. auch Bild Walldorf).

Dort wurden Maßnahmen besprochen, die das Ziel haben, Verbesserungen am Werratal-Radweg im Stadtgebiet umzusetzen, damit bis Ende September die Voraussetzungen für eine bessere Klassifizierung als die bisher angekündigten zwei Sterne erreicht werden.

Passend zum Anliegen des Fahrradbeirates kam wenige Tage nach dem Treffen eine Anfrage bzw. Idee des ADFC Thüringen mit Bitte um Unterstützung;  Der Freistaat Thüringen hat das Konzept alltagstauglicher Radhauptrouten veröffentlicht. Die Idee des ADFC ist es, damit das Ganze nicht nur ein Konzept mit unbestimmter Umsetzungszeit bleibt, dem Ministerium konkrete Vorschläge zur Priorisierung der im Konzept verzeichneten Routen zu machen. Hierfür bat der ADFC um Benennung vordringlicher Routen in den Regionen der Kreisverbände. Der Wunsch des ADFC ist es, diese in der Reihenfolge ihrer Dringlichkeit aufzuschreiben, zu jeder Route möglichst auch die Länge und den erwarteten Aufwand (Neubau, lediglich verkehrsrechtliche Anordnung auf bestehenden Wegen, Ertüchtigung bestehender Wege usw.). Der ADFC sammelt, ordnet und wichtet die Vorschläge und übergibt sie dem Ministerium.

Danach informierte Frank Möller über zwei E-Mails an ihn mit Kritik über den Zustand der Fahrradwege an der Kniebreche auf dem Herpftal-Radweg in Walldorf und parallel der Bahnstrecke Richtung Ritschenhausen. Auch hier hat Frank Möller auf den Mängelmelder des Freistaates Thüringen hingewiesen, der jedem die Möglichkeit bietet Mängel am bestehenden Fahrradwegenetz zu melden. Nach den Erfahrungen von Frank Möller wird diese Möglichkeit einerseits noch viel zu wenig genutzt, ist aber andererseits ein gutes Instrument, um soz. von Amts wegen auf Mängel am Thüringer Radnetz hinzuweisen.

Wie zum Beispiel die Ortsteilbürgermeisterin von Walldorf Ute Pfeiffer informierte, gab es bereits ein erstes Treffen in Walldorf, um den dortigen Missstand abzustellen.

Danach nahm das Für und Wider der Verlegung des Werratalradweges zwischen der Georgsbrücke und der Bogenbrücke gegenüber dem Schloss einen großen Zeitraum des Treffens ein.

Anfangs stellte Frank Möller die Empfehlungen für Radverkehrsanlagen insbesondere zu Anforderung der Geländerhöhe von Brücke/n und den Bestand an Brücken von Meiningen vor. Die Bogenbrücke am Schloss hat damit mit knapp 100 cm nicht annähernd die für Radwege geforderte Höhe im Bestand von 120 cm, im Neubau 130 cm.

Im Ergebnis der anschließenden Diskussion kamen noch mehrere Vorschläge zur Sprache, welche Anregungen zur Verbesserung für touristische Radfahrer beinhalteten; so unter anderem zu einer besseren Ausschilderung in Richtung Zeltplatz an der Rohrer Stirn oder der Erstellung von Info-Material für Radtouristen mit Übernachtungen, Reparatur- oder (Rad-)Reiseempfehlungen.

Nach dem ausdrücklichen Dank durch Frank Möller an die Arbeit des Stadtservice für die jeweils prompte Erledigung von Hinweisen auf Vermüllung u. ä. wurde der Vorschlag über eine Initiative des Fahrradbeirates für eine halbe oder ganze Stelle im Stadtservice speziell für die Pflege des Radwegenetzes mehrheitlich abgelehnt.

Danach war in der Kürze der Zeit keine ausreichende Möglichkeit mehr, um über den Vorschlag einer Satzung für den Fahrradbeirat zu diskutieren.

Der Fürsprache von Frank Möller, dies in Entsprechung der existierenden Satzungen des Behinderten- und Seniorenbeirates zu initiieren, wurde durch Maria Götze mit der gegenteiligen Meinung des Bürgermeisters widersprochen.

Als Termin für das nächste Treffen des Fahrradbeirates wurde Donnerstag, der 16.05.2024 vorgemerkt. Geplant ist dabei eine Vor-Ort-Begehung bzw. Befahrung der Situation am Werratal-Radweg zwischen Nachtigallenstraße und Walkmühlenweg und der geplanten Auffahrt Richtung Dreißigacker.

Vielleicht können dann auch bereits erste Ergebnisse der klassifizierungsgerechten Beschilderung in Augenschein genommen werden.

Dr. Frank Möller

Vorsitzender Fahrradbeirat Meiningen

alle Themen anzeigen

Mängelmelder

Mängel an Radwegen melden unter:

Mängelmelder Thüringer Radnetz

Verwandte Themen

Meiningen öffnet Einbahnstraßen für Radfahrer

Positive Nachricht beim Treffen des Fahrrad-Beirates in Meiningen: Zahlreiche Einbahnstraßen wurden für Radfahrer in…

Plakat in Meiningen

Radsam-Kampagne in Meiningen gestartet

Im April erfuhr der Fahrradbeirat der Stadt Meiningen aus der Zeitung, dass der Bürgermeister die Radsam-Kampagne in der…

Sep. 2021, Kinder und Erwachsene fahren bei der Kidical Mass in Suhl Rad

1. Kidical Mass in Suhl

Bei der Kidical Mass am 12. September 2021 demonstrierten Fahradfahrende aller Altersgruppen für ein fahrradfreundliches…

Suhl mit schlechten Noten im ADFC-Fahrradklima-Test 2022

Beim ADFC-Fahrradklima-Test 2022 zeigte sich, dass in Suhl die Bedingungen für das Radfahren als noch schlechter…

Blick auf den Limbachweg von der Georgsbrücke aus gesehen mit rechtsseitigen Warnbaken und linksseitigen Fahrzeugspuren und Dreckverbreitung auf den Werratal-Radweg

"Verschlimm"-Besserung für Fahrradfahrer in Meiningen

Leider keine Verbesserung für Fahrradfahrer in Meiningen auf dem Limbachweg als Teil des Werratal-Radweges

Fahrrad-Stellplätze Eduard-Fritz-Straße Meiningen

Sehr gute Neuigkeiten für Meiningen in Theorie und Praxis

Teilnahme Fahrradklimatest erreicht, neue Fahrrad-Stellplätze Meiningen

Mitglieder des Fahrradbeirates vor dem Fahrradladen

Drittes Treffen des Meininger Fahrradbeirates am 16.05.2024

Diesmal trafen sich die Mitglieder des Meininger Fahrradbeirates nicht im, sondern vor dem Marstall, und zwar mit ihren…

Letztes Treffen der Fahrrad-Beirates Meiningen vor der Sommerpause

Am 22.06.2023 traf sich der Fahrrad-Beirat von Meiningen das letzte mal vor der Sommerpause.

Neue Tempo50-Beschilderung in der Schleusinger Straße

Suhl: Tempo 50 zwischen Döllberg und Friedberg

Die Freigabe eines Teilstücks der Schleusinger Straße wurde aufgehoben. Zulässig sind nur noch 50 km/h. Grund ist die…

https://suedthueringen.adfc.de/artikel/fahrradbeirat

Bleiben Sie in Kontakt